24-Stunden-Betreuung

Icon 24 Stunden

ÖQZ24 – Österreichisches QualitätszertifikatÖQZ 24_Opifera Neuberger Maria

für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung

Das Österreichische Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung (ÖQZ24) ist ein österreichweit einheitliches Qualitätszertifikat. Ziel ist, die Situation der pflegebedürftigen Menschen und deren Familien zu stärken und zur nachhaltigen Steigerung der Pflege und Betreuung beizutragen.

Im Rahmen einer externen Stelle, konnten wir als Vermittlungsunternehmen das durchgeführte Zertifizierungsverfahren unter Beweis stellen. Wir erfüllen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus – hohe Qualitätsstandards.

Ziel des Zertifikates ist es, die Situation der betreuungsbedürftigen Menschen und ihrer Familien zu stärken.

Bestens ausgebildete Pflege- und Betreuungskräfte

Opifera-Pflege vermittelt selbstständige Personenbetreuerinnen und legt dabei größten Wert auf die Qualifikation der vermittelten Betreuungskräfte. Um die Qualität zu sichern, führen wir selbst Pflegeschulungen durch. So können wir garantieren, dass all unsere Pflegekräfte umfassendes Wissen zu den medizinischen Themen Grundpflege, Mobilisation, Thrombose- und Decubitusvorbeugung, Heparin- und Insulininjektion, Subcutan-Infusionen, Sondenernährung, Stomaversorgung etc. haben. Vor allem legen wir aber auch Wert auf gute Deutschkenntnisse, damit eine gute Interaktion und Kommunikation mit an Demenz erkrankten Menschen möglich ist.

Verbindliche Qualitätsstandards in der Pflegearbeit

Festgelegte Qualitäts- und Pflegestandards sowie eine nachvollziehbare Dokumentation der geleisteten pflegerischen Tätigkeiten tragen zur Qualitätssicherung bei. Am Beginn der Zusammenarbeit steht eine bedarfsorientierte Analyse der individuellen Pflegesituation, im weiteren Verlauf überprüft eine Diplomkrankenschwester regelmäßig den Pflegeerfolg und unterstützt die Familien sowie die Betroffenen mit Besuchen. Neben der Basisversorgung wird auch besonderes Augenmerk auf die Pflegeberatung gelegt. Bei der Betreuung durch Opifera wird vorhandenes Fachwissen mit langjähriger Berufserfahrung sowie Wertschätzung und Empathie kombiniert.

  • Höchste Qualitätsstandards in der Betreuung
  • Sorgfältige Auswahl und Schulung der selbständigen Personenbetreuer/innen
  • Regelmäßige Qualitätskontrolle durch diplomierte Pflegefachkräfte
  • Persönliche Beratung an zwei Standorten, in Eisenstadt & Frauenkirchen
  • Kostenloses Informations- und Beratungsgespräch zu Hause
  • Intensive Analyse des individuellen Pflege- und Betreuungsbedarfes
  • Koordination des Betreuungseinsatzes – Wechselturnus
  • Durchführung von Behördenwegen – Anmeldung bei Gemeindeamt, WKO..
  • Beratung & Antragstellung zu Pflegegeld
  • Beratung – Höhe Förderung & Antragstellung Zuschuss Sozialministerium
  • Urlaubs- bzw. Kurzzeitbetreuung

Wichtige Grundlagen erfahren Sie auf der Website vom Sozialministerium.

  • Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln durch Kooperation mit Bandagisten – Verrechnung mit allen Krankenkassen
  • Wundbehandlung mit Flächenlaser in Zusammenarbeit mit allen Hausärzten
  • Schulungen von pflegenden Angehörigen im Umgang mit Demenz
  • Individuelle Demenztrainings
  • Monatliche Koordination/Qualitätssicherung durch Agentur: € 250,-
  • Einmalige Vermittlungs- und Anmeldegebühr: € 495,-
  • Tageshonorar bei Einzelpersonen: € 50,00
  • Tageshonorar Mehrpersonen: €55-60,- je nach Pflege- und Betreuungsbedarf
  • Fahrtkosten bei 4 Wochen Turnus:   € 160,- An- und Abreise
  • Sozialversicherung lt. Vorschreibung SVA d. Gew. Wirtschaft: € 154,72 pro Monat

Kostentransparenz ist uns ein Anliegen. Die selbstständigen Personenbetreuerinnen bekommen ihr Honorar direkt von der Familie ausbezahlt. Es gibt keine versteckten oder nachträglichen Gebühren!